Alles neu macht Intercontec: Bauabschnitt III beginnt

Intercontec expandiert, personell wie strukturell. Die Zentrale in Niederwinkling wird für die Zukunft technisch und räumlich optimal aufgerüstet.

Das erst gut zehn Jahre alte Werk musste weichen, um auf dem bestehenden Gelände mehr Platz und mehr Kapazitäten für Entwicklung und Produktion zu schaffen. Die kontinuierlich steigende Nachfrage nach Intercontec Produkten machte diesen Schritt unumgänglich. Dazu sind bereits zwei hochmoderne Komplexe für die Entwicklung und Fertigung entstanden. Die Mitarbeiter aus der Verwaltung haben dort vorübergehend ihre Büros bezogen, denn jetzt geht es in Bauphase III: Der Rest des alten Verwaltungsgebäudes wird abgerissen. Hier wird in den nächsten Monaten die hochmoderne Verwaltungszentrale entstehen. Auf insgesamt 2.100m² und vier Ebenen werden Büros, Besprechungs- und Sozialräume viel Platz für optimales Arbeiten in einem Ambiente mit viel Aufenthaltsqualität bieten.

<< Zurück zur Übersicht